Kommt Ihnen das bekannt vor? – Einer sucht das Gespräch während der andere „mauert“ und sich entzieht? Oder,
Diskussionen führen zu keinem Ergebnis, sondern beide sind dann eher noch mehr enttäuscht? … Und es wird noch schlimmer?

Starke Gefühle verstellen konstruktive Kommunikation.

Häufig kommen Paare zu mir und berichten von nervenaufreibenden, eskalierenden Streitgesprächen. Sie haben immer wieder versucht, ihre Probleme selbst in den Griff zu bekommen, sind aber jedes Mal erneut an Ihre Grenzen gestoßen bevor Sie sich professionelle Hilfe geholt haben.

Als Psychologin ist es meine Aufgabe konstruktive Gespräche zu steuern, in denen beide gleichermaßen zu Wort kommen und sich respektiert und wertgeschätzt fühlen. Das Paar lernt in den Sitzungen das für gute Gesprächsführung erforderliche „Werkzeug“ und gewinnt von Sitzung zu Sitzung mehr Sicherheit und Vertrauen in die eigene Problemlösungsfähigkeit. Psychische Verletzungen, die in der Vergangenheit passiert sind (z.B. durch anschreien, heruntermachen, schimpfen,…) können heilen.

In der Paartherapie lernen beide Partner einander zu zuhören und sich mehr in den anderen einzufühlen. Die Paare erhalten von mir Anregungen bzw. Übungen wie Sie die Kommunikation im Alltag optimieren können.